Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-144
+49 8362 - 903-201
eMail

bittersüß

Die Orangerie der Stadtbibliothek Füssen ist in den Wintermonaten ein beliebter Treffpunkt und Veranstaltungsort.
Die Reihe "bittersüß" präsentiert dort von Oktober bis April Veranstaltungen unterschiedlichster Art. Musik von Klassik bis Jazz und Weltmusik, Literatur, Kleinkunst und Kabarett. Tiefsinniges stößt auf Humor, Nachdenkliches trifft sich mit Genuss.
Bitteres trifft auf Süßes - bittersüß wie die Orange.

bittersüß im April

Freitag, den 21. April 2017 um
19:30 Uhr

„Eine Bluttat, ein Betrug und ein Bund fürs Leben“
eine groteske Erzählung von Mark Twain, auf die Bühne gebracht von Bernd Wengert (Sprecher) und Michael Moravek (Songs)
 
Mark Twains schillerndes Kabinettstück handelt von einem geheimnisvollen Fremden, der sprichwörtlich vom Himmel gefallen ist, von einem Liebespaar, dem die Besitzgier anderer im Wege steht, und von einem heimtückischen Meuchelmord, für den ein Schuldiger schnell gefunden ist.

«Eine Bluttat, ein Betrug und ein Bund fürs Leben» treibt die Spannung Schritt für Schritt auf die Spitze, ehe sich im großen Showdown alle Verwicklungen klären. Doch dann erwartet den Leser noch eine Offenbarung der verblüffenden Art, eine Offenbarung, die mit spitzbübischem Augenzwinkern weit über die Geschichte und ihre reizende kleine Western-Fiktion hinausweist…

Wie immer versteht es Mark Twain mit kompositorischem Geschick und verschmitztem Humor die Erzählstränge miteinander zu verknüpfen und dabei mit den Klischees der einzelnen Genres zu spielen. Und bringt in seiner Erzählung alles unter: Abenteuergeschichte und Romanze ebenso wie Kriminalstory.

Bernd Wengert erzählt die dunkle Geschichte, zu der Michael Moravek, Songwriter der Planeausters, die Songs geschrieben hat.

 

Eintritt: 15,- €

Karten: Stadtbibliothek Füssen, Tel. 08362/903-144 und ab 19:00 Uhr an der Abendkasse

Veranstalter: Stadtbibliothek Füssen

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Füssen, Orangerie, Lechhalde 3, 87629 Füssen
(Zugang über den Klosterhof)

bittersüß im Mai

Freitag, den 05. Mai 2017 um 19:00 Uhr

 „Der Bayerische Hiasl – legendäre Räubergestalt und Meisterschütze“
ein literarisch-musikalischer Abend mit Prof. Dr. Klaus Wolf und dem HabererZwogsang

 

Der Kissinger Wildschütz Matthäus Klostermayr kam 1736 zur Welt und war in seiner Jugend Jagdgehilfe bei den Jesuiten auf Gut Mergenthau (Kissing, Landkreis Aichach-Friedberg). Seine Auflehnung gegen die sozialen Missstände und seine Respektlosigkeit gegenüber der Obrigkeit führte jedoch zum Verlust der Anstellung und zum Abdriften auf „die schiefe Bahn“. Nach geglückter Flucht vor dem Militär, führte er ein unstetes Leben als Räuberhauptmann und Wilderer. Im Jahre 1771 wurde er schließlich verhaftet und in Dillingen a. d. Donau hingerichtet.

Der bayerische Hiasl gehört zu den berühmt-berüchtigten Räuber- und Wilderergestalten, die  zwischen 1766 und 1771 das schwäbisch-bayerische Grenzland unsicher machten.

Unser „literarisch musikalischer Hiasl-Abend“ widmet sich dieser spannenden Lebensgeschichte und schildert die sozialen und politischen Begleitumstände der damaligen Zeit, sowie die Verbindung der  tragischen Geschichte mit Füssen.

Unterhaltsam aber auch wissenschaftlich fundiert, legt der Augsburger Wissenschaftler Prof. Dr. Klaus Wolf (Universität Augsburg, Lehrprofessur für Deutsche Literatur und Sprache  des Mittelalters und der Frühen Neuzeit mit dem Schwerpunkt Bayern) dem Publikum dar, wie es dazu kam, dass ein Räuber, Wilderer und Bandenführer zu solch einer legendenhaften Gestalt aufsteigen konnte.

Der Abend wird musikalisch aufgelockert von Sigfried und Gisela Bradl. Das Musiker-Ehepaar präsentiert stimmiges Wilderer-Liedgut als  harmonischen „HabererZwogsang".

 

Eintritt: 5,- €

Karten: Stadtbibliothek Füssen, Tel. 08362/903-144 und ab 18:30 Uhr an der Abendkasse

Veranstalter: Stadtbibliothek Füssen in Zusammenarbeit mit der Regio Augsburg Tourismus GmbH

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Füssen, Orangerie, Lechhalde 3, 87629 Füssen
(Zugang über den Klosterhof)

Öffnungzeiten

Montag geschlossen
Dienstag und Mittwoch
13.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
13.00 bis 19.00 Uhr
Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Zur Mediensuche (Onlinekatalog)

Opens external link in new windowZur Onleihe-Schwaben

Hier finden Sie die Stadtbibliothek im Stadtplan

Kontaktformular