Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-151
+ 49 8362 - 903-204

Bebauungsplan O 53 - Weidach Nordost

Der Stadtrat der Stadt Füssen beschloss am 28.05.2013 die Aufstellung des Bebauungsplans O 53 – Weidach Nordost im nördlichen Anschluss an das Baugebiet des Bebauungsplans O 4 - Weidach Ost.

Auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei und der näheren Umgebung erfolgt zur längerfristigen Deckung des Bedarfs an Wohnbauland (insbesondere eigengenutzte Einzel- und Doppelhäuser aber auch eine Reihenhausbebauung und in zeitlichem Anschluss an die Entwicklung des ehemaligen Kurhausareals) eine Erweiterung des Wohngebiets. Im Flächennutzungsplan ist dort eine größere Wohnbaufläche dargestellt.

Der Entwurf des Bebauungsplans beinhaltet eine Spanne zwischen ca. 440 und 1300 qm großen Grundstücken für Einzel- und Doppelhäuser. Die Reihenhausgrundstücke sind dementsprechend kleiner. Durch Ausweisung eines Teils mit Reihenhäusern soll dem Bedarf für preisgünstigeres familiengerechtes Wohnen zusätzlich Rechnung getragen werden. Das Landschaftsschutzgebiet im Bereich des Lechs bleibt unberührt. Das Gebiet ist komplett erschlossen.

Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss beschloss am 09.09.2014 den Bebauungsplan als Satzung.

Amtliche Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses in der Allgäuer Zeitung - Füssener Blatt vom 22.09.2014 Initiates file download(PDF 100 KB).

Amtliche Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses Auslegung im Bürgerbüro der Stadt Füssen vom 22.09.2014 bis 20.10.2014  Initiates file download(PDF 100 KB).

Mit der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses trat der Bebauungsplan in Kraft. 

Bebauungsplanzeichnung Initiates file download(PDF 1,3 MB).
Die Bebauungsplanzeichnung lässt sich je nach Programmen und Anwendungen, mit welchen die Datei geöffnet und bearbeitet wird, maßstäblich ausdrucken. Auch in Ausschnitten. Die Grundstücke sind noch nicht vermessen. Die Grundstücksgrenzen und Flächen können deshalb noch etwas von den Angaben in der Bebauungsplanzeichnung abweichen.

Satzung Initiates file download(PDF 100 KB),

Begründung mit Grünordnung Initiates file download(PDF 200 KB),

Umweltbericht Initiates file download(PDF 200 KB),

Zusammenfassende Erklärung Initiates file download(PDF 120 KB).

Bestandsplan der Erschließung

Bestandsplan PDF

Diesem Plan können Sie die Lage und Höhe der geplanten Sparten also der technischen Einrichtung der Erschließungsanlage und die fertigen Straßenhöhen sowie den Verlauf der Straße entnehmen.

Grundsätzliches:

  • Im gesamten Baugebiet ist keine Schmutzwasser-Entwässerung der Keller im freien Gefälle möglich. Eine Kellerentwässerung ist nur über Hebeanlagen möglich.
  • Die Niederschlagswasserbeseitigung der Grundstücke ist durch Versickerungsanlagen auf dem jeweiligen Grundstück selbst zu bewerkstelligen.

Vorhandene Sparten:
Telekom (Glasfaser), Kabel Deutschland, Erdgasleitung (schwaben netz), Wasser, Schmutzwasser, Strom (EWR Reutte)

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Herr Martin Köpf
STADT FÜSSEN
Stadtbauamt - Tiefbau
Lechhalde 3
87629 Füssen
Rathaus, Zimmer A.100
Tel.: +49 8362 903-157
Fax: +49 8362 903-204

Erschließungsstraßen

Die Erschließungsstraßen wurden komplett fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben.

Im Bereich von Platzflächen aus Granitgroßsteinen sind während der Bauzeit Maßnahmen zu ergreifen um diese Pflasterflächen besonders zu schützen. Insbesondere sind in den Flächen der Baustelleneinrichtung sowie Anlieferflächen usw. um das Baugrundstück mit einem Straßenbauvlies entsprechend abzudecken und durch das Aufbringen einer Sandschicht auf das Straßenbauvlies dauerhaft zu schützen. Nach fertigstellen des Bauvorhabens sind die Flächen wieder von den Schutzmaßnahmen zu befreien und in den ursprünglichen Zustand zu versetzten. Die Kosten sind vom Bauherrn zu tragen.

Stellplatzsatzung der Stadt Füssen

Bei der Planung des Wohnhauses ist die Opens internal link in new windowStellplatzsatzung der Stadt Füssen unbedingt zu beachten.

Insbesondere gilt folgendes:

Je Wohnung sind 2 Stellplätze zu errichten, hiervon 30 v.H. für Besucher. Das bedeutet, dass 1 Stellplatz für Besucher frei anfahrbar sein muss. Für 1 Wohnung ist 1 Stellplatz in einer Garage und 1 offener Stellplatz ausreichend. Wenn 2 Stellplätze in einer Garage vorgesehen sind, ist 1 weiterer, offener Stellplatz zu errichten.

Weiter ist zu beachten, dass für jedes Grundstück nur 1 Zufahrt mit einer maximalen Breite von 6 m zulässig ist. Die weiteren Festsetzungen der Stellplatzsatzung wie die Mindestgröße, die Befestigungsart und so weiter sind ebenfalls unbedingt zu beachten.

 

 

 

Hinweise

Die Unterlagen im Internet dienen der übersichtlichen und ergänzenden Information; sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sind keine Bestandteile eines Auslegungsverfahrens und erfüllen nicht die Funktion selbständiger amtlicher Bekanntmachungen. Die Unterlagen werden oft gekürzt oder verkleinert dargestellt, Sie können diese selbstverständlich bei der Stadt Füssen einsehen.

Empfehlung für Planfertiger

Bitte senden Sie uns die Entwürfe der Planung vorab als PDF-Dateien zu. Setzen Sie sich hierzu mit Herrn Schmid, Tel. 08362/903-178 in Verbindung. Eine Prüfung der Planung durch das Stadtbauamt vor Einreichung der kompletten Bauplanmappen hat sich bewährt und kann das Verfahren beschleunigen

Vermessung der Baugrundstücke

Die Baugrundstücke sind vermessen.

Die Verpflockung eines Grundstücks kann auf eigene Kosten durch eine Baufirma beim Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Marktoberdorf, Kurfürstenstraße 19, 87616 Marktoberdorf, Telefon: 08342/7009-0 beantragt werden.

Gutachten zum Baugrund

Orientierende Untersuchung Gutachten Danzer (Altlasten) vom 29.08.2013 Initiates file download(PDF 5 MB),

Baugrunderkundung Gutachten GEO-CONSULT vom 29.08.2013 Initiates file download(PDF 5 MB),

baufachliche Stellungnahme GEO-CONSULT vom 29.10.2013 als Ergänzung zum Baugrundgutachten vom 29.08.2013 Initiates file download(PDF 141 KB),

Hydrogeologisch – geotechnische Plausibilitätsprüfung zu den HW-Ständen sowie zum Grundwasseraufstau vom 04.03.2014 Initiates file download(PDF 16 MB).

Bauwasser und Wasserhausanschluss

Die entsprechenden Anträge können bei den Stadtwerken gestellt werden.

Formulare und Merkblätter rund ums Bauen

Die entsprechenden Formulare erhalten Sie beim Landratsamt Ostallgäu.