Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-146
+49 8362 - 903-201

Städtische Gemäldegalerie

Die Städtische Gemäldegalerie nimmt Sie mit
in die Bilder- und Gedankenwelt des 19. Jahrhunderts.

Franz Graf von Pocci

Mit wechselnden Sonderausstellungen wird das zeichnerische Werk von Franz Graf von Pocci (1807–1876) aus der Pocciana-Sammlung in Familienbesitz vorgestellt. Der junge Pocci gehörte zum Personenkreis der Münchner Spätromantiker, die mit selbstironischer Begeisterung dem Mittelalter huldigten. Unter den drei bayerischen Königen Ludwig I., Maximilian II. und Ludwig II. bekleidete Pocci wichtige Hofämter.

Doch blieb er inmitten aller Realität der Hofetikette zeitlebens Botschafter eines Neben- und Gegenreiches unter dem Szepter der Phantasie. Poccis burgenträumende Sehnsuchtsbilder verraten, wie fremd seinem poetischen Gemüt die moderne Zeit geworden war.

„Und hätt´ ich wohl an hundert Händ´
Mit Burgen käm´ ich nie zu End!“
schrieb Pocci seinem Freund und Biograph Hyazinth Holland.

Franz Graf von Pocci, Burg, Zeichnung, 1830/40

Franz Graf von Pocci, Aufgang zum Hohen Schloss, Aquarell, 1842

Münchner Malerschule

In einem Raum mit Bildern der „Münchner Malerschule“, einer Dauerleihgabe von Dr. Hermann Probst, stechen besonders das Gemälde „Die Wache“ von Carl Spitzweg, die Landschaftsbilder von Adolf Lier und Joseph Wenglein sowie ein Mädchenporträt von Franz von Defregger hervor.

Franz von Defregger, Brustbild eines Bauernmädchens, Öl auf Holz, 1905

Oskar Freiwirth-Lützow

Mit dem Monumentalgemälde „Prozession in Leukerbad“ von Oskar Freiwirth-Lützow (1862–1925) wird ein Hauptwerk dieses Künstlers, der im Stil des „Bürgerlichen Realismus“ malte, gezeigt. Geboren in Moskau, wuchs er in St. Petersburg auf, studierte in Genf, Düsseldorf, Paris und München. Seit 1914 bis zu seinem Tod 1925 lebte er in Bad Faulenbach.

Oskar Freiwirth-Lützow, Studie zu „Prozession in Leukerbad“, um 1890

Galerien im Hohen Schloss

Magnusplatz 10, 87629 Füssen
Hier finden Sie die Galerie im Opens external link in new windowStadtplan

 

Flyer mit Informationen

Staatsgalerie und Städtische Gemäldegalerie
The State Gallery and the Municipal Gallery in the High Palace
Galleria d’Arte Nazionale e Pinacoteca Civica nel castello Hohes Schloss
Galerie nationale et Galerie municipale dans le château Hohes Schloss

 

Öffnungszeiten

Bis 31. März 2017
Freitag bis Sonntag
13 bis 16 Uhr

1. April bis 5. November 2017
Dienstag bis Sonntag
11 bis 17 Uhr

6. November 2017 bis 31. März 2018
Freitag bis Sonntag
13 bis 16 Uhr

Weihnachtsferien:
27. bis 30. Dezember 2017
und
2. bis 7. Januar 2018
jeweils 13 bis 16 Uhr

An folgenden Tagen ist geschlossen:
18. bis 26. und 31. Dezember 2017
sowie 1. Januar 2018

Führungen

Nach Vereinbarung (nur zu den regulären Öffnungszeiten und ab 10 Personen);
Buchung: Tel. +49 (0)8362 903146
Gebühr: 30 € zuzügl. Eintritt 4 € pro Person (max. 20 Personen)

Eintrittspreise

Erwachsene 6 €, ermäßigt 4 €
Kombikarte Museen 7 €
Familienkarte 8 €

Schulklassen haben freien Eintritt

Wir sind Partner der KönigsCard