Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-158
+49 8362 - 903-204

Sachverhalt Ziegelbergweg und Bgm.-Dr.-Moser-Straße

Der Ziegelbergweg und auch ein Teil der Bürgermeister-Dr.-Moser-Straße sind in einem sehr schlechten Zustand. Auch die darin befindlichen Leitungen der Stadtwerke Füssen sind in einem schlechten Zustand.
Der Werkausschuss hat in seiner Sitzung am 20.10.2015 im Rahmen der Wirtschaftspläne 2016 über die Ertüchtigung der Wasser- und Kanalleitungen beraten.
Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss hat in seiner Sitzung am 08.09.2015 erstmals über den Ausbau des Ziegelbergwegs mit Teilen der Bürgermeister-Dr.-Moser-Straße beraten.

Folgendes Konzept wurde vorgestellt.

Die bestehenden Parkplätze am Anfang des Ziegelbergweges werden weiter nach Süden verschoben und damit in die Grünböschung integriert. Hierzu ist um eine Stützwirkung zu bekommen eine ein Meter breite Hangmauer mit Gabionen zu errichten. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist ein ca. 2 Meter breiter Gehweg geplant, welcher in die Bürgermeister-Dr.-Moser-Straße bis zu Hausnummer 2 hineinführt. Neben diesem Gehweg in der Bürgermeister-Dr.-Moser-Straße werden sieben Längsparkplätze mit jeweils 6 Meter Länge und 2 Meter Breite angeordnet. Der hintere Ziegelbergweg soll ab Höhe des Gebäudes Hilteboldstraße 7 bis Ecke Ziegelbergweg 3 als Einbahnstraße ausgewiesen werden.
Hier wird beim Ausbau weitgehend die bewährte Anordnung der baulichen Elemente berücksichtigt. Der Gehweg auf der Ostseite erhält eine durchschnittliche Breite von ca. 1,7m; 17 Längsparkplätze werden ebenfalls ostseitig mit einer Breite von 2 m angeordnet. Für die Fahrbahnbreite der Einbahnstraße sind im Schnitt ca. 3,6m vorgesehen. Vor dem südöstlichen Kurvenbereich weitet sich die Fahrbahn auf eine Breite von ca. 4m auf.


In Fortsetzung des Ziegelbergwegs von Hausnummer 3 bis Einmündung Bürgermeister-Dr.- Moser-Straße kann Begegnungsverkehr auf 5m Fahrbahnbreite stattfinden. Der nur einseitig erforderliche Gehweg wird nordseitig mit einer Breite von ca. 1,5m angelegt; 9 Längsparkplätze entstehen hier auf der gegenüberliegenden südlichen Straßenseite. Der nördliche Ziegelbergweg ab Einmündung Hilteboldstraße erhält eine Verkehrsbreite von ca. 5,0m. Im Bereich von bestehenden privaten Stellplätzen (ehem. Hallenbad), die quer zur Fahrtrichtung angeordnet sind, ermöglicht eine Verbreiterung der Asphaltbahn auf ca. 5,8m das Ein-/Ausparken.

Uneinheitliche Voraussetzungen hinsichtlich dem bestehenden Straßenaufbau und Baugrund wurden als Ergebnis von Bohruntersuchungen mit Analyse ermittelt; im Osten und Norden fehlt ein frostsicherer Aufbau, im gesamten mittleren und nördlichem Abschnitt des Ziegelbergwegs wurden Torfschichten mit einer Mächtigkeit von 40 bis 100 cm ermittelt.

Für eine fachgerechte, dauerhaft setzungsfreie Erstellung von Kanälen/Leitungen wie auch der Straßenbeläge ist deshalb ein Bodenaustausch bis in eine Tiefe von 1,5 bis 2,5m erforderlich. Im Rahmen der anstehenden Fachplanung ist die Wirtschaftlichkeit der Kosten für den Bodenaustausch abzuwägen.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 01.10.2015 über die Vergabe der Ing. Leistungen beraten und den Auftrag an das Ing. Büro Blumrich erteilt.

Die Anlieger sind an den umlagefähigen Kosten zu beteiligen. Hierzu findet im Januar 2016 ein Infotermin mit den Anliegern statt. 

Beschluss Stadtrat vom 15.12.2015

Der Stadtrat fasste den Grundsatzbeschluss zum Ausbau des Ziegelbergweges und Teilen der Bürgermeister-Dr.-Moser-Straße laut vorgestelltem Konzept und erteilt den Auftrag an die Verwaltung die erforderliche Fachplanung auszuarbeiten und nach Erstellung des Leistungsverzeichnisses die Ausschreibung zu vollziehen um die Maßnahme im Jahr 2016 zur Umsetzung zu bringen.

Informationsveranstaltung

Um die geplanten Maßnahmen vorzustellen und Gelegenheit zum Einbringen von Vorschlägen zu geben, fand eine Informationsveranstaltung am Montag, 25.01.2016 um 18:00 Uhr im Haus der Gebirgsjäger (Soldatenheim), Kemptener Straße 68 statt.

Vertreter der Stadt Füssen, der Stadtwerke Füssen sowie des Planungsbüros standen zur Beantwortung der Fragen zur Verfügung.

Auf der Anlieger-Versammlung wurden von den Anwohnern des Ziegelbergwegs und der Bürgermeister-Dr. Moser-Straße diverse Vorschläge und Anregungen unterbreitet, die in einen neuen Planungsvorschlag eingearbeitet wurden.
Unter anderem wurden diesbezüglich folgende Punkte genannt:

  • Keine Einbahnstraßen-Regelung für den Ziegelbergweg vornehmen
  • Reduzierung der Parkplätze
  • weitere Beruhigung des Verkehrs
  • Herstellung einer Spiel-/Wohnstraße im Sinne eines Verkehrsberuhigten Bereichs mit Hindernissen und Parken in gekennzeichneten Flächen
  • Gleichberechtigung von Fußgängern und Autofahrern
  • Zufahrtsmöglichkeit zu Grundstücken sicherstellen
  • Wirtschaftlichkeit der Gestaltung, Bauweisen, und Materialien berücksichtigen

Stadtratssitzung am 23.02.2016

Am 23.02.2016 wurde der Ausbau des Ziegelbergwegs und der Bürgermeister-Dr. Moser-Straße vom Stadtrat abschließend beraten.
 
Als Ergebnis dieser Beratung wurden folgende Beschlüsse gefasst:

  • die ursprünglich geplante Erweiterung der Pendlerparkplätze Südost wird bei der aktuellen Maßnahme nicht durchgeführt
  • der Verkehrsberuhigte Bereich wird im gesamten Bereich Ziegelbergweg, Bürgermeister-Dr. Moser-Straße und Hilteboldstraße bis zur Einmündung Rupprechtstraße / Augustenstraße ausgebaut
  • die Hilteboldstraße wird für gegenläufigen Verkehr geöffnet
  • Gesamtbeschluss: der Stadtrat beschließt den Ausbau des Ziegelbergwegs und der Bürgermeister-Dr. Moser-Straße sowie der zuvor beschlossenen Bereiche in der vorgestellten Planung

Einzelheiten zum Diskussionsverlauf sind dem Bericht der Allgäuer Zeitung vom 25.02.2016 zu entnehmen. Mit freundlichen Empfehlung des Allgäuer Zeitungsverlags.

Zeitlicher Ablauf der Baumaßnahme

Aufgrund der Erweiterung des auszubauenden, verkehrsberuhigten Bereichs und der umfangreichen Leitungsarbeiten ist vorgesehen, die Baumaßnahme auf zwei getrennte Bauabschnitte 2016 und 2017 aufzuteilen.

Der erste Bauabschnitt 2016 wird den Ausbau des Ziegelbergwegs von Norden bis zur Kurve bei Haus Nr. 3 umfassen; für 2017 ist dann der weitere Ausbau des Ziegelbergwegs bis zur Rupprechtstraße, der Bürgermeister-Dr.Moser-Straße und der Hilteboldstraße vorgesehen.

Im aktuellen, nebenstehenden Ausbauplan ist der Bauabschnitt 2016 (Ziegelbergstr. und westlichster Teil der Hilteboldstraße) grau eingefärbt.

Stadtratssitzung vom 27.09.2016

In der Sitzung vom 23.02.2016 hat der Stadtrat Details zum weiteren verkehrsberuhigten Straßenausbau im Bereich Ziegelbergweg, Hilteboldstraße und Bürgermeister-Dr. Moser-Straße beschlossen.
Demnach werden die Grundzüge des ersten Bauabschnitts auf die Gestaltung des Gesamtbereichs fortgeführt:
Es wird ein gemeinsamer Verkehrsraum für alle Verkehrsteilnehmer ohne eigene Gehwege entstehen. Die Entwässerung wird wieder mittig durch einen Zweizeiler erfolgen.
Im südwestlichen Abschnitt des Ziegelbergweges werden gemäß der Anfrage von Anliegern zwei ursprünglich vorgesehene Aufenthaltsbereiche mit Baumpflanzungen durch die Anlage von Stellplätzen ersetzt. Öffentliche Aufenthaltsbereiche mit Bänken und Kleinbäumen sind vorgesehen an geeigneten Stellen unterhalb des Ziegelbergs und  im Einmündungsbereich Bürgermeister-Dr. Moser-Straße. Baumpflanzungen sollen am Beginn Ziegelbergweg in den verkehrsberuhigten Bereich einleiten; weiter soll der Bereich Einmündung Bürgermeister-Dr. Moser-Straße derart begrünt werden.
Die Anlage von Ruhebereichen mit Baumpflanzung im südwestlichen Abschnitt des Ziegelbergwegs wird entfallen; ersatzweise sollen zur Entschleunigung Stellplätze ausgewiesen werden.
Ein Bau von Pendlerparkplätzen im südöstlichen Abschnitt des Ziegelbergweges ist nicht Inhalt der vorgestellten Planung.