Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-151
+ 49 8362 - 903-204

W 62 - Zwischen Lautenmacherstraße und Hiebelerstraße

Der Stadtrat der Stadt Füssen hat am 30.09.2014 die Aufstellung des vorliegenden Bebau-ungsplanes beschlossen. Er grenzt nördlich und westlich an den Bebauungsplan W 20 – Gewerbegebiet West an. Es werden Festlegungen nach § 30 Abs. 3 BauGB (einfacher Bebauungsplan) getroffen und das beschleunigte Verfahren nach §13a BauGB angewandt. Das Plangebiet (Größe: 3,5 ha) ist durch freistehende Einzelhäuser, Doppelhäuser, und Ge-schosswohnungsbau gekennzeichnet.

Am südlichen Rande des Plangebietes sollen zwei aneinander gebaute Mehrfamilienhäuser baulich verändert werden. Dies gab der Stadt Füssen Veranlassung, für dieses Quartier einen Bebauungsplan aufzustellen.

Der Bau- Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Füssen nahm am 02.02.2016 Kenntnis von dem bisherigen Verlauf der Planung. Es wurde der Entwurf des Bebauungsplanes zur Kenntnis genommen und für die öffentliche Auslegung mit gleichzeitiger Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gebilligt. Nach eingehender Beratung wurde die Verwaltung beauftragt, das Verfahren nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches (§ 3 Abs. 2 - Öffentliche Auslegung - und § 4 Abs. 2 BauGB – Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange) einzuleiten.

In dem Bereiche WA1 im Geltungsbereich des einfachen Bebauungsplans, werden keine Festsetzungen eines Höchstmaßes an baulicher Nutzung getroffen. Das Maß der baulichen Ausnutzbarkeit erhöht sich demzufolge nicht. Ein Nacherhebungstatbestand für Herstellungsbeiträge nach dem Kommunalen Abgabengesetz wird nicht ausgelöst, da sich die Vorteilslage nicht erhöht (Art. 5 Abs. 2 a KAG). Dies gilt nicht für den Bereich WA 2.

Der Stadtrat beschloss am 27.09.2016 den Bebauungsplan als Satzung.

Bebauungsplanzeichnung PDF 600 KB

Satzung und Begründung PDF 400 KB

Der Satzungsbeschluss wurde noch nicht bekannt gemacht. Damit trat der Bebauungsplan noch nicht in Kraft.

verkürzte, öffentliche Auslegung

Der Stadtrat beschloss am 31.01.2017, den überarbeiteten Entwurf des Bebauungsplanes W 62 – Zwischen Lautenmacherstraße und Hiebelerstraße in der Fassung vom 31.01.2017 zu billigen. Die Verwaltung wird beauftragt, die Öffentlichkeit und die von der Veränderung noch betroffenen Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange erneut zu beteiligen. Gemäß § 4 a Abs. 3 Sätze 2 und 3 des Baugesetzbuches (BauGB) wird die Dauer der erneuten Beteiligung auf zwei Wochen verkürzt und bestimmt, dass Stellungnahmen nur noch zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden können.

Der Planungsentwurf, bestehend aus Planzeichnung, Satzung und Begründung jeweils in der Fassung vom 31.01.2017, wird in der Zeit vom Mittwoch, 15.02.2017 bis Mittwoch, 01.03.2017 im Rathaus der Stadt Füssen, Lechhalde 3, 87629 Füssen, im Flur des ersten Obergeschosses während der Öffnungszeiten, Montag bis Donnerstag, 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr und Freitag, 8.30 bis 11.30 Uhr nach § 3 Abs. 2 BauGB ausgehängt.

Amtliche Bekanntmachung in der Allgäuer Zeitung - Füssener Blatt vom Montag, 06.02.2017

Amtliche Bekanntmachung Aushang im Bürgerbüro und mit den Auslegungsunterlagen

Bebauungsplanzeichnung

Satzung und Begründung

Hinweise

Die Unterlagen im Internet dienen der übersichtlichen und ergänzenden Information; sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sind keine Bestandteile eines Auslegungsverfahrens und erfüllen nicht die Funktion selbständiger amtlicher Bekanntmachungen. Die Unterlagen werden oft gekürzt oder verkleinert dargestellt, Sie können diese selbstverständlich bei der Stadt Füssen einsehen.