Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-151
+ 49 8362 - 903-204

Chronologie der ersten Änderung des Bebauungsplanes A 25 E - Nordwestliche Altstadt

Der Stadtrat beschloss am 25.09.2007 eine vorhabenbezogene Änderung des einfachen Bebauungsplanes A 25 E – Nordwestliche Altstadt im Bereich des Hotels Kurcafé (siehe nebebenstehenden Lagepläne vom 25.09.2007).
Mit der Änderung soll die Grundlage geschaffen werden, eine Hotelerweiterung entsprechend der am 07.08.2007 im Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss behandelten Bauvoranfrage zu ermöglichen.

Mit dem Projektträger ist wie in solchen Fällen üblich ein städtebaulicher Vertrag abzuschließen, der u. a. die Übernahme der projektbezogenen Kosten regelt.

Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Füssen billigte am 09.10.2007 den Vorentwurf des Einfachen Bebauungsplanes A 25 E - Nordwestliche Altstadt, vorhabenbezogene erste Änderung (Stand der Planunterlagen: 09.10.2007) bestehend aus Planzeichnung, Satzung und Begründung der Kling Consult Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH, Krumbach. Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird in Form einer öffentlichen Auslegung für die Dauer eines Monats durchgeführt.  Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden gemäß § 4 Abs. 1 BauGB frühzeitig beteiligt.

Der Vorentwurf der vorhabenbezogenen ersten Änderung des Bebauungsplanes lag in der Zeit vom 29.10.2007 bis 28.11.2007 öffentlich aus.

Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Füssen behandelte am 06.12.2007 die während der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen und billigte den Entwurf des Einfachen Bebauungsplanes A 25 E – Nordwestliche Altstadt, vorhabenbezogene erste Änderung (Stand der Planunterlagen: 06.12.2007) bestehend aus Satzung, Planzeichnung und Begründung der Kling Consult Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH, Krumbach und der Maßgabe, dass Kling Consult Planzeichnung, Satzung und Begründung gemäß den beschlossenen Änderungen ergänzt.
Die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird in Form einer öffentlichen Auslegung für die Dauer eines Monats durchgeführt. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beteiligt.

Der Entwurf der vorhabenbezogenen ersten Änderung des Bebauungsplanes lag in der Zeit vom 28.12.2007 bis 28.01.2008 öffentlich aus.

Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Füssen beschloss am 12.02.2008 den Einfachen Bebauungsplan A 25 E – nordwestliche Altstadt, Vorhabenbezogene erste Änderung (Stand der Planunterlagen: 6. Dezember 2008) bestehend aus Satzung, Planzeichnung und Begründung als Satzung mit der Maßgabe, dass die Satzung um die redaktionelle Änderung zur lärmarmen baulichen Ausführung der Tiefgaragenzufahrt ergänzt wird.

Die amtliche Bekanntmachung der Satzung erfolgte in der Allgäuer Zeitung - Füssener Blatt vom 20.05.2008.

Die Satzung und deren amtliche Bekanntmachung lagen in der Zeit vom 20.05.2008 bis zum 20.06.2008 im Bürgerbüro der Stadt Füssen, Lechhalde 3, zur Einsicht während der allgemeinen Geschäftsstunden auf.