Stadt Füssen | Lechhalde 3 | 87629 Füssen
+49 8362 - 903-151
+ 49 8362 - 903-204

Bebauungsplan W 20 - Gewerbegebiet West, zweite Änderung

Der Stadtrat der Stadt Füssen hat am 28.09.2010 die Aufstellung der zweiten Änderung des Bebauungsplanes W 20 - Gewerbegebiet West auf Empfehlung des Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschusses vom 07.09.2010 beschlossen. Das Plangebiet liegt am westlichen Rande der Stadt. Der Bereich zwischen der Lautenmacherstraße, Baudrexelstraße, Kagerstraße und Froschenseestraße als Wohngebiet bleibt ausgeschlossen. Das Plangebiet weist eine Größe von ca. 41 ha auf.

Der Stadtrat der Stadt Füssen beschloss am 11.10.2016 nach Kenntnisnahme und Abwägung der zur öffentlichen Auslegung vorgetragenen Anregungen und Stellungnahmen den Bebauungsplan W 20 – Gewerbegebiet West, zweite Änderung, bestehend aus den textlichen Festsetzungen, der Planzeichnung und der Begründung als Satzung.

Amtliche Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses in der Allgäuer Zeitung - Füssener Blatt vom Donnerstag, 01.06.2017 (PDF 200 KB)

Amtliche Bekanntmachung Auslegung im Bürgerbüro in der Zeit vom Donnerstag, 01.06.2017 bis Donnerstag 29.06.2017 (PDF 200 KB)

Der Bebauungsplan W 20 – Gewerbegebiet West, zweite Änderung trat mit dem Tag der Bekanntmachung am 01.06.2017 in Kraft. Die bisherige Fassung sowie die erste und dritte Änderung traten außer Kraft.

Planzeichnung (PDF 1 MB)

Satzung (PDF 300 KB)

Begründung und Umweltbericht (PDF 2 MB)

Stellungnahmen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt (PDF 150 KB)

Zusammenfassende Erklärung (PDF 100 KB)

Ergänzendes Verfahren

Zum Entwurf der zweite Änderung des W 20 wurde aufgrund konkreter Ansiedlungsplanungen der Geltungsbereich in der Südwestecke des Plangebietes um den bisher nicht überplanten Bereich bis zum Bebauungsplan „Gewerbepark Allgäuer Land BA I“ in den gegenständlichen Bebauungsplan W 20 – Gewerbegebiet West, zweite Änderung einbezogen. Es handelte sich hier um die Grundstücke mit der Fl. Nr. 1076, 1078, 1081, 1084, 1086 und 1157/5, sowie die in diesem Bereich verlaufende Teilfläche des Grundstücks 1157 (Flächen zwischen der Fa. Kuhn und der Autowaschanlage).

Anlässlich der Beratungen über die Weiterführung der Planungen im westlichen Bereich (B) durch den Zweckverband Allgäuer Land fasste der Stadtrat am 26.09.2017 folgenden Beschluss:
„Unter Berücksichtigung der erforderlichen Flächen der Straße als Zuwegung zum Bereich B des Gewerbeparks, erhält der Zweckverband die Flächen Fl.Nr. 1084 und 1086 auch in seine Planungshoheit, die restliche Fläche Fl.Nr. 1084 soll auf die städtische Ebene (W 20) zugeschlagen werden.“
Zur Anbindung des Geh- und Radwegs ist es erforderlich, eine Teilfläche des Grundstücks FlNr. 1157 in die Planungshoheit des Zweckverbands zu übernehmen.

Dies behebt gleichsam die Unstimmigkeiten in der Planungszuständigkeit des Entwurfes vom 2016. Der Geltungsbereich der zweiten Änderung der Bebauungsplanes W 20 wird gemäß dem Beschluss um die Fl.Nr. 1086 und eine Teilfläche der Fl.Nr. 1084 und einer Teilfläche der FlNr. 1157 reduziert. Das Gebiet GE-1 mit Baufenster wird unter Rücknahme der Fläche für die Landwirtschaft auf die Restfläche der Fl.Nr. 1084 erweitert. Insofern ändert sich die Größe des Geltungsbereichs auf 42,4 ha.

Eine entsprechende Erschließungsvorplanung der späteren Straße in den westlichen Bereich wurde in der Zuständigkeit des Zweckverbandes Allgäuer Land in Auftrag gegeben. Die Straßenplanung berücksichtigt das Lösungsmodell der Hiebelerstraße in dem in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Abschnitt hinsichtlich der Straßenbreite, eines Trenngrünstreifens mit Rigolensystem zur Versickerung des Oberflächenwassers und eines abgesetzten Geh- und Radwegs mit einer Breite von 3 m gemäß der bisherigen Entscheidung zum W 20, sowie die für den LKW-Verkehr notwendigen Kurvenradien .

Der Stadtrat der Stadt Füssen nahm am 28.11.2017 Kenntnis von dem bisherigen Verlauf der Planung. Ebenso wurde der Entwurf des o. g. Bebauungsplanes zur Kenntnis genommen und gebilligt für die Wiederholung der öffentlichen Auslegung mit gleichzeitiger Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Die Verwaltung wurde beauftragt, das Verfahren nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches (§ 3 Abs. 2 – Öffentliche Auslegung - und § 4 Abs. 2 i.V.m. § 214 Abs. 4 BauGB – nochmalige Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange) einzuleiten.

Der Entwurf des Bebauungsplans bestehend aus Planzeichnung, Satzung und Begründung, jeweils in der Fassung vom 28.11.2017 hängt in der Zeit vom Freitag, 15.12.2017 bis Mittwoch, 31.01.2018 im Rathaus der Stadt Füssen, Lechhalde 3, 87629 Füssen, im Flur des ersten Obergeschosses öffentlich aus und kann dort während der Öffnungszeiten, Montag bis Donnerstag, 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr und Freitag, 8.30 bis 11.30 Uhr von jedermann eingesehen werden.

amtliche Bekanntmachung in der Allgäuer Zeitung - Füssener Blatt vom Donnerstag, 07.12.2017 (PDF 200 KB)

amtliche Bekanntmachung Aushang im Bürgerbüro in der Zeit vom Donnerstag, 07.12.2017 bis Mittwoch, 31.01.2018 (PDF 200 KB)

Planzeichnung (PDF 1 MB)

Satzung (PDF 300 KB)

Begründung (PDF 1 MB)

Bebauungsplan W 20 - Gewerbegebiet West

Gebiet westlich der Froschenseestraße.
Inkrafttreten: 18.10.1982

Planzeichnung (PDF 6,5 MB)

Satzung (PDF 15 KB)

Trat mit Bekanntmachung der zweiten Änderung am 01.06.2017 außer Kraft.

Erste Änderung

Inkrafttreten: 03.05.1999

Satzung der 1. Änderung (PDF 67 KB)

Trat mit Bekanntmachung der zweiten Änderung am 01.06.2017 außer Kraft.

Dritte Änderung

Inkrafttreten: 27.12.2010

Amtliche Bekanntmachung in der Allgäuer Zeitung - Füssener Blatt vom 27.12.2010 (PDF 26 KB)

Amtliche Bekanntmachung - Aushang im Bürgerbüro in der Zeit vom 27.12.2010 bis 24.01.2011 (PDF 29 KB)

Planzeichnung (PDF 1 MB)

Satzung, Begründung und Umweltbericht (PDF 104 KB)

Zusammenfassende Erklärung (PDF 13 KB)

Trat mit Bekanntmachung der zweiten Änderung am 01.06.2017 außer Kraft.

Hinweise

Die Unterlagen im Internet dienen der übersichtlichen und ergänzenden Information; sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sind keine Bestandteile eines Auslegungsverfahrens und erfüllen nicht die Funktion selbständiger amtlicher Bekanntmachungen. Die Unterlagen werden oft gekürzt oder verkleinert dargestellt, Sie können diese selbstverständlich bei der Stadt Füssen einsehen.